Entwürfe

Der Entwurf ist der erste Schritt zur fertigen Figur – mit ihm wird der Charakter der Figur festgelegt. Der/die BühnenbilderIn entwift die Szenerie - muss aber auf die speziellen Bühnenerfordernisse einer Marionettenbühne Rücksicht nehmen.

Kostüm- und BühnenbildnerInnen:
Odilia Badszun
Erika Ebner
Günter Patozcka
Prof. Marie Luise Walek

Bildhauer

Der Bildhauer gibt den Marionetten das Gesicht, lässt aus einem Stück Holz den Ausdruck eines Charakters entstehen, der deutlich die Handschrift jedes Bildhauers trägt. Der Kopf und die Beine sind aus leichtem Zirbenholz, die Hände aus schwerem, elastischem Lindenholz.

Figurenbau

Für den Figurenbau ist Werner Hierzer verantwortlich. Äußerste Genaugkeit, viel Fingerspitzengefühl und langjährige Erfahrung sind erforderlich, um eine gut bewegliche Marionette herzustellen. Holz, Leder und Schaumstoff bilden die Grundlage eines Körpers. Die höchstmögliche Beweglichkeit wird durch die präzise Feinmechanik der Gelenke erreicht.

Kostüme

Christine Hierzer-Riedler ist für die Anfertigung der Kostüme zuständig.
Fließende Stoffe - viel Seide, alte Stoffe und Spitze - werden benötigt, um zu den weichen, realistischen Bewegungen der Figuren zu gelangen.
Nach den Kostümentwürfen müssen die Stoffe eingefärbt und bemalt, kleine Schnitte erstellt und großteils mit Hand genäht werden.

Die Herstellung einer Marionette erfordert etwa 130 Arbeitsstunden, dann ist sie bereit für das Einziehen der Fäden. Langjährige Erfahrung ist erforderlich um die richtigen Befestigunspunkte für die Fäden zu finden.

Dekorationsbau

Dreihundert mal Einhundertzwanzig Zentimeter… ist der bespielte Bühnenausschnitt des Theaters. Aber unsere Bühne unterscheidet sich nur in den Dimensionen von der eines Schauspieltheaters. Der Aufwand für den Bühnenbildner ist durchaus nicht geringer. Die Dekorationen werden in den hauseigenen Werkstätten nach originalen Entwürfen, aber in kleinerem Maßstab gebaut. Die moderne Bühnentechik ermöglicht fließende Verwandlungen.

Licht- & Tontechnik

Da es für die Marionettenspieler auf Grund der Körperhaltung unmöglich ist, während des Spiels zu sprechen, müssen die Stimmen auf Band aufgezeichnet werden. Gute Schallplatten- bzw. CD- Aufnahmen werden für die Musik verwendet und prominente Sprecher leihen den Marionetten ihre Stimme. Mit modernsten Wiedergabegeräten wird ein perfekter Sound erreicht. Speziell auf die Erfordernisse der kleinen Bühne abgestimmte Scheinwerfer und Projektoren erzeugen zusammen mit dem Bühnenbild die perfekte Illusion.