Biographie

Im Juli 1777 kam Clemens Wenzel von Sachsen, Kurfürst-Erzbischof von Trier, zu Besuch nach Wien. Er war verwandt mit Herzog Albert von Sachsen-Teschen, Schwiegersohn Maria Theresias, Gatte der Lieblingstochter Marie Christine. Zu Ehren des Trierisch-Sächsischen Besuchs gab das Marionettentheater des Fürsten Esterházy ein Spektakel, das den allerhöchsten Beifall fand. „Es wurden deswegen zu Schönbrunn ein Theater erbaut und die Marionetten und Decorationen nach Wien geführt“. Man spielte „Alceste“ eine Parodie auf die gleichnamige Oper von Christoph Willibald Gluck.

Auf diese Tradition aufbauend gründeten Christine Hierzer-Riedler und Werner Hierzer das 

MARIONETTENTHEATER SCHLOSS SCHÖNBRUNN

Nach einer großzügigen Renovierung des „Hofratstraktes“ durch die Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsgesellschaft konnte 1994 das Theater eröffnet werden. So entstand im Hofratstrakt ein perfektes Ambiente für die zauberhaften Vorstellungen.

Das Marionettentheater Schloss Schönbrunn wird als privates Theater geführt. Die beiden Gründer und künstlerischen Leiter

Christine  Hierzer-Riedler & Werner Hierzer

blicken auf eine 40-jährige, internationale Erfahrung, in der Kunst des Marionettenspiels zurück. Zu den prominenten Spielorten gehören Städte wie:  Athen, Berlin, Boston, Brüssel, Florenz, Hong Kong, London, Los Angeles, Madrid, Mexico City, Miami, Montreal, New York, Paris, Peking, Rom, Seoul, Teheran und viele mehr.

Zwei gut ausgebildete Teams erlauben es, Vorstellungen in höchster Qualität, sowohl im Theater in Schönbrunn, sowie auch jederzeit auf internationalen Tourneen zu präsentieren.

Die Marionetten, die Kostüme, das Bühnenbild und die Bühnentechnik werden in Zusammenarbeit mit prominenten Regisseuren, Bühnen- und Kostümbildnern in den hauseigenen Werkstätten hergestellt.

Internationale Auszeichnungen belohnen die Anstrengungen höchsten Ansprüchen gerecht zu werden:

1. Preis, International Puppet Theatre Festival , Tehran

1. Preis, World Festival of Puppet Art, Prague

1. Preis, International Theatre Festival PIF, Zagreb